Hanf dämmt besser

Hanf als Dämmstoff ist DIE Alternative für alle, die nachhaltig bauen wollen. Synthetische Dämmstoffe aus Erdöl kommen immer mehr in Verruf. Ihre ökologische Herstellung, Lebensdauer und Entsorgung sind umstritten. Ob die Kritik an Styropor nun gerechtfertigt ist, oder nicht, darüber maßen wir uns kein Urteil an. Aber wir haben für uns entschieden: Wir dämmen die McCube Homes mit Hanf und sind überzeugt, das dieses Naturprodukt die richtige Wahl ist.

Die Vorteil von Hanf als Dämmmaterial:

  • Hanf ist ein langlebiger Baustoff ist. Widerstandsfähig und fest. Er verbindet sich optimal mit diffusionsoffenen Baustoffen wie Holz wie in unserem McCube.
  • Er verfügt über optimale bauphysikalischen Eigenschaften und erfüllt dynamische Dämmwerte und geringen Temperaturleitwerte.
  • Die Naturfaser ist als Dämmstoff von bleibend hoher Qualität.
  • Sie gilt als schwer brennbar und brennt im Fall des Falles ohne toxische Schwelgasentwicklungen, abgesehen von den üblichen Rauchgasen. Auch die Gefahr des Kamineffektes wird verhindert.
  • Hanfdämmung bietet sehr guten Schallschutz – besonders straßenseitig eine Wohltat.
  • Mäusen und anderen kleine Tierchen mundet Hanf gar nicht. Es droht keine Gefahr der Besiedelung.
  • Dafür reguliert er Feuchtigkeitsschwankungen aus und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.
    hanf_daemmung

Interessantes über Hanf

Die Hanfpflanze ist eine anspruchslos. Sie wächst schnell auf kargen, aber mittelschweren Böden. Nur anfangs braucht sie ausreichend Wasser, später holt sie es sich mit einer bis zu 2 m langen Pfahlwurzel aus der Tiefe.  Dünger ist kaum nötig. Der Hanfanbau kann eine Chance in Zeiten des Kimawandels werden, wenn einst fruchtbare Gegenden zunehmend trockener und kühler werden. Es wurden und werden daraus traditionell Produkte wie Kleidung, Speiseöl und Papier hergestellt. Die Dämmung wird aus entholztem Hanfstroh hergestellt, das gepresst wird. Reste kommen in die Papierverarbeitung.

Im Hausbau hat sich Hanf noch nicht durchgesetzt. Mit unter 7 % Anteil an den Dämmmaterialen ist er am Markt noch eher unbedeutend. Das liegt wahrscheinlich auch am höheren Preis gegenüber gebräuchlichem Styropor. Für uns ist klar: die Vorteile der Hanffaser sind im Hinblick auf Qualität, Langlebigkeit und ökologische Bilanz überzeugend. Sie ist für uns die Dämmung der Wahl!

Quelle